Darum geht es in dieser kostenlosen Sexgeschichte:, , , , ,

Kleines Azubinenluder

Unsere Auszubildene versucht momentan etwas abzunehmen, da auch etwas abnehmen könnte fragte Sie mich ob wir nach der Arbeit schwimmen gehen wollen. Da ich nichts vor hatte sagte ich ja. Sie ist etwas 1,70 groß und hat etwa 80 C Körbchen und wie gesagt etwas mehr auf den Hüften aber sieht ganz ansehnlich aus.


Vor dem Schwimmen zogen wir uns ich in der Sammelumkleide, Sie in der Damen Einzelumkleide.
Wir schwommen unsere Bahnen und ich hatte mir nebenbei die anderen Mädels die so da waren angesehen, nette kleine Mäuse waren schon dabei. Als wir fertig waren mit Schwimmen, haben wir verabredet das wir noch kurz etwas trinken gehen wollen und gingen in die Umkleiden.

 

Ich war in der Sammelumkleide alleine und ließ mir Zeit beim umziehen weil ich mir dachte Sie braucht eh etwas länger. Während ich mich umzug bemerkte ich das jemand rein kam, aber habe nicht darauf geachtet wer! Als ich noch nackt vor meinem Schrank stand, sprach die Person aufeinmal mit mir. „Netter Schwanz“ ich war kurz geschockt, aber sagte danke und drehte mich um und stellte fest das unsere Azubiene da stand und mir auf den Schwanz guckte!

 

Ich war kurz still und meinte dann, „wenn du mich nackt gesehen hast wäre es nur gerecht ich würde dich auch nackt sehen!“ und ohne etwas zu sagen zog Sie ihren Bikini aus und zeigte mir Ihre Titten und die frisch rasierte Muschi, sah lecker aus. Als Sie sich über die Muschi streichelte meinte Sie „komm mit wir gehen in eine Kabine“ und zog mich an meinem leicht erregierten Schwanz mit. In der Kabine angekommen ging Sie auf die Knie und fing an meinen Schwanz zu küssen und zu lecken.

 

Nach kurzer zeit sagte ich bestimmend „Mund auf“ Sie tat was ich sagte und lutschte meinen Schwanz tief und langsam…. zwischendurch schlug Sie sich selber meinen Schwanz ins Gesicht. Sie Stand auf und ich fingerte Ihre bereits nasse Muschi, ich drehte Sie um und setzte meinen Schwanz an Ihrem nassen Loch an. Sie sagte „Steck Ihn rein“ und stöhnte dabei schon und flutsch war ich in Ihr und fickte Sie mit lautem Klatschen!!!!

 

Ich fragte ob Sie mal Anal gemacht hat, Sie sagte nein also leckte ich einen Finger an und streichelte Ihre Rosette, sie stöhnte, aber als ich den Finger reinsteckte schrie Sie laut auf vor Schmerzen, Sie meinte bitte nicht also ließ ich davon ab. Ich fickte Sie noch etwas doggy, als ich kurz vorm kommen war sagte ich hinknien, Sie wollte erst nicht aber ich drückte Sie runter und Sie bließ mich noch etwas. Ich spritzte Ihr ins Gesicht und auf die Titten!!!! Sie hatte Sperma im Mund und meinte, dass Sperma von meinem Freund schmeckt nicht so gut.

 

Sie leckte meinen Schwanz sauber und ich schlug Ihr nochmal mit dem Schwanz ins Gesicht. Anschließend gingen wir uns umziehen und Sie wahrscheinlich nochmal duschen um das Sperma aus dem Gesicht und den Haaren zu waschen. Als wir uns vor dem Schwimmbad trafen sagte ich nur wir sehen uns morgen im Büro und verabschiedeten uns, dabei flüsterte ich Ihr ins Ohr „nächste Woche mit Anal, dehn dich vor“.

 

Am Tag darauf im Büro schrieb Sie mir eine Mail „ich habe einen Analplug bestellt zum vordehnen“!! Sehr gut dachte ich. Wir schwimmen nun öfter und hin und wieder fick ich Sie auch Anal!

Reply