Darum geht es in dieser kostenlosen Sexgeschichte:, , , , , , , , , , , ,

Freitag der Geilste – Teil 3

Anschließend küssten wir uns, seiften uns gegenseitig ein und redeten über alles mögliche..

Nach ner Viertel Stunde hüpften wir raus und gingen ins Schlafzimmer. Wir hüpften aufs Bett, streichelten uns gegenseitig, tranken Wein, hörten Musik und hatten ne gute Zeit. Ich machte paar Selfies mit Michi für Tobi. Nach ner Weile war Michi wieder hart und packte mich 69 Style auf ihn. Er leckte mich und ich blies ihn, meine nasse Fotze ließ er sich schmecken, er leckte meinen gepiercten Kitzler, knetete und spreizte meinen Arsch und schob ganz langsam seinen Daumen in mein enges Arschloch. Ich blies ihn und deepthroatete ihn währenddessen. Nach so 10 Minuten hob er mich von ihm runter und befahl mir meine Diensthandschellen zu holen, ich gehorchte brav 🙂

Er nahm die Handschellen und sagte „Hände hinter den Rücken!“ Dann holte er sein T-Shirt, das er unter seinem Hemd trug, und zog es mir über den Kopf, ich hörte auch das er an seiner Hose rumfummelte, konnte aber nicht sehen was er tat. Er sagte: „Handy her! Pin her!“ Ich wollte das eigentlich nicht, aber ich vertrau ihm mittlerweile und gab ihm was er wollte. Er lag mich mit dem Bauch voraus aufs Bett und schob n Kissen unter meine Hüften. Er machte Fotos bzw Videos von mir und sagte sowas wie „hey Tobi kuck was ich mit deiner Polizistenschlampe anstelle“ und in diesem Moment hörte ich einen lauten Knall und n riesen Schmerz schoss durch mich, er peitschte mich mit seinem Gürtel.. es tat zwar wirklich weh aber es war super geil, mein Arsch brannte aber es machte mich immer geiler und geiler. Ich schrie regelrecht vor Geilheit und Schmerz. Ca 10 Hiebe hab ich bekommen und dann spürte ich wie Michi meinen Arsch und Muschi spreizte, er leckte mein Arschloch und fingerte meine Möse. Dann holte er sich n Gummi, zog ihn drüber (ich hab mit fremden nur Sex mit Kondom, in der Regel ;)).

Er positionierte das Handy auf ner Komode neben dem Bett und startete n Video. Dann kniete er sich hinter meinen Fickarsch und schob ganz langsam seinen knallharten Schwanz in mich, er küsste meinen Nacken und fing an mich zu ficken. Super schnell und hart, seine Arme müssen irgendwo neben meinen Schultern gewesen sein und er hämmerte in mich rein als gäbs kein morgen mehr, ich schrie und stöhnte super laut und es dauerte nicht lange bis ich zum zucken anfing und nen riesen Orgasmus hatte. Er fickte noch n bisschen weiter und ließ mir keine Zeit mich zu erholen. Er war kurz vorm kommen und verlangsamte das Rammeln. Er zog seinen Schwanz raus und spuckte mir auf mein Arschloch sowie auf meinen Rücken.

Michi: „mmmh Lena du kleine Drecksau jetzt nimm ich mir dein enges Arschloch vor!“
Ich: „mmmh ja! Ich will deinen Schwanz ganz tief in mir! Ich bin so geil für dich! Nimm mich wie du willst!“

Er leckte zuerst mein kleines Arschloch, dann spuckte er nochmals n paar Mal drauf und rieb seinen Daumen auf meinem Loch bis es sich öffnete und schob ihn so weit wies geht rein. Er fingerte mich mit seinem Daumen und es war der Hammer, erst langsam, dann immer schneller. Ich stöhnte und war wie in Trance.

Ich sagte „komm mit deinem Schwanz n Stück näher, so dass ich dich wichsen kann!“ Er kam näher und ich umfasste mit meinen Händen, die immer noch in Handschellen waren, seinen Schwanz, zog den Gummi runter und sagte „gibs mir richtig!“ Das war eigentlich so nich geplant aber ich war so dermaßen geil, dass ich ihn komplett pur spüren wollte.

Michi holte daraufhin das Handy von der Komode, und machte per WhatsApp nen Videoanruf zu Tobi. Tobi ging sofort ran.
Michi: „hey Tobi altes Haus wie geht’s wie steht’s?“
Tobi: „hey bestens und dir? Hast ne geile Zeit mit Lena?“
Michi drückte den Frontkameraknopf und sagte nur: „klar! Was denkst du denn?! Die Bullenschlampe macht genau das was ich ihr sage!“
Tobi: „mmh mega geil! So gehört sich das! Wie geht’s Schatz?“
Ich: „hey Schatz mir gehts super! Michi kümmert sich bestens um mich in deiner Abwesenheit! Lieb dich!“
Tobi: „ich dich auch! Hey Michi wie gefällt’s dir eigentlich der zweite heute zu sein?“
Tobi wusste offensichtlich nicht das Michi keine Ahnung von meinem ersten Date hatte 🙂
Michi nur: „mmh Lena du drecksau hast mir ja gar nichts davon erzählt“
Und spankte daraufhin kräftig meinen Arsch.

Dann spuckte er mir nochmals aufs Arschloch und drückte mir seinen harten Schwanz rein. Tobi hatte beste Sicht und sagte „das ist der hammer! nimm dir was du brauchst Michi und besorgs ihr so richtig! Ich muss los, habt Spaß und vergiss die Videos nicht!“ Und lag auf. Es war wahnsinn Michis Schwanz tief in meinem Arsch zu spüren, er hatte meine linke Pobacke fest im Griff, filmte mit seiner anderen Hand und begann mich hart und schnell zu ficken. Ja, er hämmerte so richtig in mich rein. Es tat n bisschen weh, weil’s doch etwas trocken war, aber der Schmerz wars wert! Es dauerte nicht lange, max 2 minuten, bis er seine Stöße verlangsamte, wie n Elch aufschrieh, seinen Schwanz so tief wie möglich reindrückte und seine Ladung in meinen Arsch schoss. Er broch komplett ausgepowert auf mir zusammen und lag auf mir. Dann hat er mir das T-Shirt vom Kopf gezogen und angefangen mich zu küssen. Sein Schwanz steckte immer noch in mir aber ich konnte spüren wie er seine Härte verlor und kleiner wurde.

Dann langsam zog er ihn aus mir raus, holte den Schlüssel für die Handschellen und ließ mich wieder „frei“ 🙂
Ich war Fick und Fertig! 🙂

Wir lagen erstmal so zwei Minuten nebeneinander, dann stand ich auf, holte den Wein und Zigaretten und wir chillten für ne Weile. Ich erzählte Michi von meinem ersten Date an diesem Tag weil ers unbedingt wissen wollte und er fand’s hammergeil. 🙂

Danach haben wir nochmals zusammen geduscht, dabei bisschen rumgemacht, ich wurd nochmal geleckt und danach begab er sich auf den Heimweg.

Als er weg war rief ich Tobi an und hab ihm alle Details des Tages berichtet und ihm natürlich alle Fotos und Videos für sein Vergnügen geschickt.

Anschließend ging’s ins Bett und ich hab geschlafen wie n Stein 🙂

Reply