Darum geht es in dieser kostenlosen Sexgeschichte:, , , , , , , , ,

Der geile Nachbarsjunge – Teil 3

Es war Samstag Abend und ich wurde von meinen neuen Arbeitskolleginen eingeladen um sich besser kennenzulernen. Vier Frauen im Stil von „Sex & the City“… naja ohne den „Sex“… Alle anderen waren schon verheiratet und 2 waren bereits Mütter…  dennoch hatten wir unseren Spaß, auch wenn mir die Fragen „wann heiratest du?“ und „willst du auch bald Kinder haben?“ ziemlich auf die Nerven gingen…

Wir gingen erst alle schön Essen und danach noch in eine Bar um etwas zu trinken… Die Fragen wurden langsam persönlicher, was mich aber nicht störte, da ich ziemlich offen und ehrlich bin… manchmal zu ehrlich… Bloß ein Geheimnis behielt ich für mich und das Geheimnis hieß Leo…

Es war gegen 22.00 Uhr. Zwei machten sich langsam auf nach Hause zu gehen zu Mann und Kind, als ich eine Whattsapp bekam. Außer einem „Hey“ stand da nichts… Etwas verwundert überlegte ich noch ob ich darauf überhaupt antworten sollte… Vielleicht war es ja einer der beiden, denen ich meine Nummer gegeben habe, um auch mal außerhalb der Arbeit Kontakt zu halten… also antwortete ich mit einem einfachen „Na, gut zu Hause angekommen?“

Es dauerte ein paar Minuten bis wieder eine Antwort kam:
(F = Fremde/r, I = Ich)

F: Ja bin zuhause im Bett, was machst du?
I: sind noch in der Bar…
F: k nice
I: Yeah nice hahaha 😛
Aber wir wollen gleich auch los
Becki muss ins Bett 😉
F: -Bild gesendet-
Wer ist Becki?
I: Oh, dachte du bist Kerstin oder Karin?!
Nette Beule hast du da hahaha 😉
Wer bist du?

Mitlerweile war ich schon auf dem Weg nach Hause, es war ein schöner lauer Sommerabend…

F: Ich bins, Mike
Hab ne neue Nummer
I: Oh ok, wie geht’s? Was willst du?
F: Geht so, vermiss dich
Will dich in mein Bett und ficken ! 😉

Daraufhin schloss ich erstmal den Chat und beschloss drauf nicht mehr zu antworten, denn ich war sauer…
Warum schreibt mir mein Ex auf einmal?… Besorgt es seine Neue ihm nicht mehr? oder ist er betrunken?…
Ich machte mich Bettfertig aber beschloss noch auf der Couch ein wenig Tv zu gucken, als mein Handy wieder blinkte…

F: Komm Baby wmds?
Hab voll den dicken gerade

Babe vermisst du nicht mein Schwanz?
komm schon schreib ma bitte

Klar vermisste ich den Sex mit ihm und seinen Schwanz… Und es erregte mich auch daran zu denken und den Schuhkarton zu durchstöbern…

I: wmds?
Ja vermisse ihn schon etwas… bist du gerade betrunken?
F: Jo
wmds = was machst du so?
I: Ach so, sitze auf der Couch und gucke Fernsehen und du?
F: wichs gerade und guck deine Bilder an 😉
will dich jetzt richtig hart doggy figgn du sau! 😉
I: Hm warum schreibst du so komisch?
F: sorry bin mega geil grad und voll sorry
will meinen harten Schwanz an deiner fotze reiben bis sie ganz nass wird und dann reinstecken und dich richtig durch ficken
dann drück ich meinen Daumen in dein arschloch und klatsche deinen arsch du kleine sau…
I: Wow so wild warst du ja noch nie…
Streichel dabei über meinen Rücken ganz sanft bis ich eine Gänsehaut bekomme
Greife nun meine Brüste und massiere sie während du deinen harten Schwanz weiter in meiner warmen feuchten Muschi lässt und ihn in mir bewegst
F: Oh jaaaa du geiles Stück ich knall dich richtig durch und zieh dir dabei an den Haaren
Meine Eier klatschen dabei so richtig
– Bild gesendet –
was haste an?
I: Ein schwarzes Top und deine Pyjamahose die so bequem ist und ich dir geklaut habe 😛
Wow deine prallen riesen Eier sehen rasiert ja noch geiler aus 😉 was hast du noch an?
F: Nix mein dick ist richtig hart gerade schick mal was versautes von dir
wenn du schon meine Sachen klaust 😉 so als Gutmachung halt
I: – Bild gesendet –

Ich schickte ihm ein Bild vor dem großen Spiegel im Flur. Mein Top auf der einen Seite über meine Brust nach oben geschoben,  sodass man meine komplette rechte Brust und den erregten Nippel sehen konnte. Mit der anderen Hand schob ich die Pyjamahose etwas runter dass ein V entstand und man den Beginn meiner Schamlippen erahnen konnte aber doch nicht sah… Mein Gesicht war nicht auf em Bild zu erkennen DENN..

Ich wusste, dass es nicht Mike war !!! So schreibt er nicht… auch nicht betrunken… Und ich kannte schließlich seinen Schwanz, mindestens genauso gut wie er selbst und ich weiss auch, dass er auf seinem linken Ei ein kleines Muttermal hatte, was auf dem Bild nicht zu sehen war… Natürlich konnte es durch das Licht oder dem Winkel auch sein, dass man es nicht sehen konnte…

deswegen der Trick durch den ich nun endgültig Gewissheit hatte: Denn Mike trug nie eine Pyjamahose… Also wer war der Fremde und woher kannte er mich bzw Mike? War das einer seiner Kumpels? Mir in dem Moment egal… ich war nun auch geil und hatte richtig Lust auf Sexting mit dem Fremden… Ich begab mich in den Sessel im Wohnzimmer, das Licht leicht gedämmt und wartete auf die nächste versaute Nachricht…

Ich streichel meine Brüste und kneife sanft meine Brsutwarzen. Wie geil es wäre wenn jemand vor mir Knien würde, sanft meinen straffen Bauch küssen und dabei meine Brüste zärtlich aber bestimmend massieren würde…
Seine Zunge umkreist sanft meinen Bauchnabel… ein erregendes kitzeln durchfährt meinen Körper und ein stöhnen entrinnt meinen Lippen, die ich nun sanft mit meiner Zungenspitze anfeuchte…

Er streichelt meine Hüften und bewegt seinen Fingerkuppen langsam nach oben. Seine Zunge umkreisen meine harten Nippel bis sie ganz nass sind und glänzen… saug sanft an Ihnen… Seine Hände wandern weiter nach oben… gaaaanz sanft über meine Achseln. Meine Arme heben sich über meinen Kopf wie automatisch und verschrenken sich dahinter als er weiter nach oben streift…

Ich gehöre nun ganz ihm… Nun steht er vor mir, Kein Gesicht… nur sein Prachtschwanz der zuckend vor meinen Brüsten darauf wartet bearbeitet zu werden… Er kam näher, ich konnte seinen geilen Schwanz schon riechen, als er plötzlich anfing meine Brüste aneinander zu pressen. Er leiß eine grße Menge seines Speichels zwischen meine Titten laufen und knetet sie weiter.

Seine pralle dicke Eichel drückt von unten zwischen meine Titten und fing sie langsam an zu ficken… Dieses geile Gefühl und sein lautes gestöhne machen mich richtig wild… Ich sehe wie seine glänzende Eichel immer wieder zwischen meinen Titten empor kommt… dieser Tittenfick ist der wahnsinn !!!

„Lehn dich zurück Baby!“ stöhnte er als er sich nun auf den Sessel stellte und immer schneller meine prallen nassen Titten fickte… „Gefällt dir das Baby?!“ ich stöhnte leicht und nickt ihm nur zu… Er hielt kurz inne, öffnete den Spalt zwischen meinen Brüsten und spuckte noch ein wenig auf seinen Schwanz…

„Ooooh jaaa du geile Sau !!!“ kam aus seinem Mund als er hörte wie geil das schmatzende Geräusch nun war… „Drück deine Titten weiter für mich zusammen“ und ich tat wa er mir nun befiehl „Oh jaaa so ist das gut Baby!“
Er spuckte nun nochmal auf meine Titten und es lief langsam in die enge Spalte… Er nahm meinen Kopf und zog ihn näher an sich ran, fragend schaute er mir tief in die Augen „willst du meine Wichse Baby?!“

„Oh jaaa Baby gib sie mir“ , „streck deine Zunge raus, ich komme jetzt!!!“… Ich spürte seine vollen Eier über meinen Körper reiben… sie ziehen sich zusammen und ich spüre wie sein Schwanz anfängt zu pulsieren… Eine große Ladung seiner warmen weißen Wichse schoß nun aus ihm raus… Ich liebe es zu sehen wie sich das weiße zähflüssige Zeug aus dem Schlitz in der Eichel nach draußen presst.  Wie die Ladung auf meinen Hals spritzt, in mein Gesicht und in den Mund… Dieser bittersüße Saft, der an meiner Nase und an den Augen runter läuft zu meinem Kinn…
Ich kann es kaum erwarten seinen Schwanz sauber zu lecken, dass er ihn immer wieder in mein Gesicht drückt um sein Sperma damit aufzunehmen und ihn mir wieder zum sauber lecken in den Mund schiebt…

Ich reiße auf einemal meine Augen auf, bemerke wie ich in der Fantasie unbemerkt an mir herumgespielt haben muss, denn meine Finger und meine Muschi waren komplett nass… Nicht nur das. ich hatte einen Orgasmus… 20 Minuten hatte ich in meiner Fantasie verbracht und unbewusst dabei masturbiert… Ich schaute auf das Handy… Hmmm zwei Haken (also gelesen) aber keine Antwort von ihm auf das Bild von mir… Enttäuscht aber dennoch nicht traurig ging ich ins Bad, denn letztendlich kam ich ja nun doch auf meine Kosten…

Am nächsten Morgen las ich dann: F: Vielen dank für das Bild. Ich verspreche dir ich werde es niemandem zeigen.
Ich bin gestern eingepennt sorry Du bist echt wunderschön. hdl

Das war definitiv nicht Mike! Wer bist du? Ein kalter Schauer lief mir über den Rücken und ich schüttelte mich leicht. Das Blut schoss mir in den Kopf… dieser Druck, ich konnte meinen Herzschlag auf einemal in meinen Ohren spüren… Mein Kopf musste rot wie eine Tomate sein… Leicht Panisch griff ich unter das Bett, holte den Karton hervor und suchte DAS Bild raus…

DAS Bild von Mike und mir nach unserem 2. Date im Freizeitpark. DAS Bild, das ich Mike in die Innentasche seiner Jacke gesteckt habe bevor er am nächsten morgen nach Hause ging. Auf der Rückseite stand:

Hey Mike, vergiss nicht, deiner Mutter meine Nummer zu geben.Handy: …./……. hdl

DAS Bild, das Leon vor meiner Tür gefunden hatte. DAS Bild was er abfotografiert und etwas in sein Handy eingetippt hatte… „Oh mein Gott, war es wirklich er???“ Ich blieb noch einige Zeit im Bett liegen und schaute Tv, bevor ich mich dazu entschied erstmal kalt duschen zu gehen.. Naja eher warm als kalt 😉 Dann beschloss ich ihm zu antworten, in dem Glauben lassend, zu denken, er sei Mike.

I: Schon ok. Habe selber schon geschlafen…
War trotzdem lustig… 😉
Bis dann
F: 😉 können wir ja mal wiederholen 😛
I: Und deine Freundin?
F: die muss ja nix erfahren…

Reply